Mit Biomechanik zu gesunder Arbeit

Ergonomie ist messbar

scalefit versorgt Unternehmen mit biomechanischer Messmethodik zur digitalen Gefährdungsbeurteilung und Ergonomieanalyse am Arbeitsplatz. Ziel ist es, körperliche Belastungen zu reduzieren, Muskel-Skelett-Erkrankungen zu verhindern und Mitarbeiter dauerhaft für gesunde Arbeit zu sensibilisieren.

Mit hoher Präzision, in Echtzeit und direkt vor Ort analysiert ein leichtes, tragbares Messsystem aus Inertial-Sensoren jede Tätigkeit und Körperregion hinsichtlich ihrer arbeitsspezifischen Beanspruchung. Ein Live-Feedback informiert fortlaufend über Gesundheitsgefahren bei der Arbeitsausführung.

Die Ergebnisse liegen sofort als detaillierter Report vor, aus dem gesundheitsfördernde Maßnahmen unmittelbar abgeleitet werden können.

Unsere Methode ist wirtschaftlich hocheffizient, denn sie hilft, Arbeit ergonomisch zu gestalten und Ausfallzeiten sowie Krankheitskosten nachhaltig zu senken.

Der Wettbewerbsvorteil: Betriebe profitieren von gesunden, motivierten Mitarbeitern, und BGM-Anbietern bietet sich eine gewinnbringende Erweiterung ihres Dienstleistungsspektrums.

Leistungen

Consulting & Service

In Unternehmen, die gezielt Risikoarbeitsplätze oder -tätigkeiten untersuchen lassen möchten, führen wir systematische Belastungsanalysen unter Einsatz des INDUSTRIAL ATHLETE direkt vor Ort durch. Unsere Ergonomieexperten stellen die Ergebnisse in betrieblichen Workshops vor und liefern Vorschläge zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung und Verhaltensprävention.

Purchase & Support

Unternehmen mit hohem bzw. regelmäßigem Einsatzbedarf, bieten wir den Erwerb unseres Messsystems INDUSTRIAL ATHLETE für die selbstständige Nutzung an. Das Ausstattungspaket enthält neben der sofort einsatzbereiten Messtechnik eine umfangreiche Schulung zu Hard- und Software sowie kostenfreie Software-Updates für mindestens zwei Jahre.

Schwerpunkte

Betriebliche Beratung
Arbeitsplatzbegehungen
Ergonomieanalyse

Belastungs-Beanspruchungs-Konzept
Gefährdungsbeurteilung
Arbeitsplatzgestaltung

Verhaltensprävention
Schulungen/Workshops
Gesundheitstage

Zusammenhänge sichtbar machen

Gesundheitsgefährdungen erkennen

Ergonomieanalyse in Echtzeit

Berufsbezogene Muskel-Skelett-Erkrankungen (MSE) sind ein stetiger Begleiter im Arbeitsleben. Unser ergonomisches Messsystem INDUSTRIAL ATHLETE hilft unmittelbar und direkt am Arbeitsplatz, die Ursachen für Krankheiten, Verletzungen und Schädigungen aufzudecken.

Belastungsrisiken aufzeigen

Physische Gefährdungsbeurteilung

Der Arbeitgeber hat die Pflicht zur Durchführung und Dokumentation von Gefährdungsbeurteilungen. Mit dem INDUSTRIAL ATHLETE gelingt dies schnell und komfortabel, egal ob es sich um Lastenhandhabung, repetitive manuelle Tätigkeiten, erzwungene Körperhaltungen, hohe Kraftanstrengungen oder Mischtätigkeiten handelt.

Muskel-Skelett-Erkrankungen vorbeugen

Prävention und BGF

Der INDUSTRIAL ATHLETE ist eine beeindruckende Methode bei der Vermittlung von gesundheitsgerechtem Verhalten. Bei Workshops oder Gesundheitstagen hilft er, rückengerechtes Verhalten, gelenkschonende Körperhaltungen oder den richtigen Einsatz von Hilfsmitteln nachvollziehbar zu erklären und dauerhaft zu etablieren.

Das mobile Ergonomielabor

Industrial Athlete

Das von Mitarbeitern der Deutschen Sporthochschule Köln entwickelte mobile Ergonomielabor INDUSTRIAL ATHLETE ist ein über der Arbeitskleidung tragbares, kinematisches Messsystem, das moderne Inertialsensorik, biomechanische Modelle und virtuelle Lastgewichte miteinander vereint. Das innovative System ermöglicht die Durchführung von Ergonomieanalysen vor Ort am Arbeitsplatz oder per VR-Brille auch direkt am CAD-Modell Ihrer Arbeitsumgebung. Die Auswertesoftware liefert eine Echtzeit-Beurteilung von Körperhaltungen, Bewegungsabläufen und physischer Belastung (nach DIN, ISO u.a.) und stellt sie als Biofeedback mittels 3D-Avatar und animierter Körpersymbole dar.

Dabei werden die aktuellen arbeitswissenschaftlichen und biomechanischen Bewertungskriterien der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung zugrunde gelegt (DGUV Information 208-033). Auf Basis der Messdaten können Gefährdungsbeurteilungen erstellt sowie Aussagen über notwendige Maßnahmen zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung, Einhaltung physiologischer Belastungsgrenzen und Vermeidung berufsbedingter Gesundheitsgefahren getroffen werden. Zur Dokumentation und Weiterbearbeitung ist es möglich, die Aufzeichnungen als Video (Full HD), Datentabelle (csv) und Analysereport zu exportieren.

Neue Standards

Analyse, Beurteilung und Gestaltung körperlicher Arbeit

  • Einfache Handhabung und minimale Rüstzeit
  • Belastungsanalyse und Biofeedback in Echtzeit
  • Optionale Integration von CAD-Arbeitspatzmodellen
  • Automatisierte Gefährdungsreports
  • Datenexport per Mausklick

Das Anlegen der Messsensorik sowie die Bedienung der Messsoftware kann innerhalb kürzester Zeit erlernt und von geschultem Personal bereits nach geringer Einarbeitungszeit selbstständig durchgeführt werden. Der INDUSTRIAL ATHLETE ist somit eine der schnellsten und präzisesten Analysemethoden in der Arbeitswissenschaft.

Industrial Athlete

Belastungsanalyse in Echtzeit

Hier geht es zu unseren Videos

Einsatzgebiete

  • Arbeitsplatz- und Ergonomieanalysen (gezielt oder während Begehungen)
  • Physische Gefährdungsbeurteilungen (nach ArbSchG §§ 5-6)
  • Belastungsarten wie Lastenmanipulation, Zwangshaltungen oder (repetitive) manuelle Tätigkeiten
  • Planung und Optimierung von (Muster-)Arbeitsplätzen und -abläufen
  • Unterweisungen zu sicherer und gesunder Arbeit
  • Schulungen und Workshops zu Verhaltens- und Verhältnisprävention
  • Gesundheitstage und Präventionsprojekte (z.B. Sensibilisierung für Alltags- und Freizeitbelastung)

Zielgruppen & Leistungsspektrum

Das Messsystem findet Anwendung in den folgenden Bereichen:

  • BGM/BGF: Praxisorientierte Maßnahmen zu Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz
  • ARBEITSSCHUTZ: Physische Gefährdungsbeurteilung und Belastungs-Beanspruchungs-Konzept
  • ARBEITSMEDIZIN: Prävention von Muskel-Skelett-Erkrankungen und gesunde Arbeitsausführung
  • ERGONOMIEBERATER: Mitarbeiterschulungen zu belastungsreduziertem Arbeiten und ergonomischer Arbeits(platz)gestaltung
  • AUS- und FORTBILDUNG: Anwendungsorientiertes, forschendes Lehren und Lernen in arbeitswissenschaftlichen und gesundheitsfördernden Berufsfeldern

Hardware

  • tragbares IMU-Messsystem zur kinematischen Ganzkörpererfassung (inkl. handlichem Transportkoffer)
  • kleine, leichte Sensorik mit zweckmäßiger Velcrogurt-Befestigung
  • einfache, schnell erlernbare Handhabung (1 Tag)
  • kurze Rüstzeit und einfache Kalibration (ready-to-go in 10 Minuten)
  • uneingeschränkte Bewegungsfreiheit durch kabellose Datenübertragung (WLAN)
  • über oder unter der Arbeitsbekleidung oder PSA tragbar
  • mobil und flexibel einsetzbar in Feld und Labor
  • erweiterbar zur Erfassung der Fingerbewegungen
  • autonome Stromversorgung mit bis zu 6 Stunden Laufzeit
  • Aufnahmefrequenz bis 120 Hz
  • geringe Dateigrößen für effiziente Datenbankablage und Fernauswertung
  • einfache Rekalibrierung magnetisierter Sensoren
  • austauschbare Befestigungselemente und Sensoren

Software

  • Wiedergabe der Bewegungsdaten als 3D-Avatar
  • Echtzeitberechnung körperlicher Belastung und Beanspruchung:
    - Gelenkwinkel von Kopf, Rumpf, Schulter und Hand
    - Bandscheibenkompression und Schultermoment
    - Arbeiten über Schulterhöhe
  • Parameterbewertung nach Ampelschema und DGUV-Richtwerten
  • kumulative Angabe zu Dauer und Häufigkeit im Grenzbereich
  • optionale Integration von CAD-Arbeitsplatzmodellen
  • einzeln konfigurierbare Parameter-Boxen
  • individuelle Modellanpassung an Körpergröße und Gewicht
  • Traglast-Eingabe per Tastatur im laufenden Programm
  • einstellbare Verteilung der Traglast zwischen den Händen
  • Aufzeichnung der zurückgelegten Wegstrecke
  • Parameter-Reset per Tastendruck
  • Datenexport per Mausklick
  • Foto- und Videoexport in Full-HD per Tastendruck
  • Virtual Reality (VR)- und Augmented Reality (AR)-fertige Programmierung (geplante Realisierung: 2019)

Parameter im Überblick

Die Auswahl, Position und Größe der Parameter-Boxen ist variabel und kann den jeweiligen arbeits- und belastungsspezifischen Anforderungen angepasst werden. Bis zu vier individuelle Konfigurationen sind als Vorlage speicherbar. Die Bewertung der Parameter erfolgt nach dem Ampelschema auf Basis der aktuell gültigen DGUV-Richtwerte (DGUV Information 208-033).

Unternehmen, die heute in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter investieren, profitieren morgen von gesteigerter Attraktivität, verbesserter Performance und nachhaltiger Wettbewerbsfähigkeit. Mit modernsten Methoden und wissenschaftlicher Kompetenz unterstützen wir Sie dabei.

Unser Konzept

Bieten wir Unternehmen an, die im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) Muskel-Skelett-Erkrankungen und körperliche Belastungen gezielt reduzieren möchten. Im Mittelpunkt steht dabei die systematische Beurteilung der Arbeitsbedingungen (ArbSchG §§ 5-6) sowie eine innovative und umfassende ergonomische Arbeitsplatzgestaltung zur Steigerung von Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiter.

Basis unserer Analysen ist das Messsystem INDUSTRIAL ATHLETE. Es bietet die bestmögliche Unterstützung für Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit und Betriebliches Gesundheitsmanagement bei Maßnahmen zur:

  • ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung
  • Einhaltung physiologischer Belastungsgrenzen und
  • ermüdungs- und schädigungsfreien Arbeitsausführung

Unser Team

Besteht aus Biomechanikern, Arbeitswissenschaftlern und Orthopäden mit besonderem Fachwissen im Bereich der Belastungs-Beanspruchungs-Analyse, der Interaktion von Mensch und Arbeitsmittel sowie der Prävention arbeitsbezogener Muskel-Skelett-Erkrankungen.

Als Teil eines interdisziplinären Netzwerks mit langjähriger Erfahrung an der Deutschen Sporthochschule Köln sowie im Forschungsfeld Arbeitsschutz, begleiten wir Unternehmen mit wissenschaftlicher Kompetenz und modernsten Untersuchungsmethoden. Unsere Leistungen zeichnen sich durch hohe Flexibilität, kurze Bearbeitungszeiten sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Unsere Referenzen

Atlas Sicherheitsschuhe

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Kautex Textron

Topstar

TSV Bayer Dormagen Gesundheits GmbH
– Premiumpartner –

5 gute Gründe

Für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz

1

Ergonomie schafft ein sicheres Arbeitsumfeld.

2

Ergonomie reduziert Kosten.

3

Ergonomie steigert Produktivität.

4

Ergonomie verbessert die Qualität.

5

Ergonomie erhöht die Mitarbeiterzufriedenheit.